Osteopathie

Osteopathie ist eine medizinische Disziplin, in der die manuelle diagnostische und therapeutische Vorgehensweise bei Funktionstörungen des Körpers im Mittelpunkt steht.
Sie basiert auf dem Wissen aus den Bereichen der Anatomie, Physiologie, Neurologie und Pathologie.
Durch eine umfassende Anamnese und Funktionsuntersuchung wird die primäre Ursache der Beschwerden oder des Krankheitsbildes ausfindig gemacht und gezielt behandelt.
Durch die ganzheitliche Herangehensweise werden alle Bereiche und Strukturen des Körpers berücksichtigt. Die manuelle Behandlung erfolgt an Gelenken der Wirbelsäule und Extremitäten, an myofaszialen Strukturen, Fissuren, Befestigungs_ und Aufhängesystemen der Organe und dem cranialen System.
Der Körper wird durch dieses Vorgehen von strukturellen, viszeralen und cranialen Blockaden befreit und zur Selbstheilung angeregt.

 

Joachim Dierker Osteopath IAO
EMR und Krankenkassen anerkannt

Bei mir stehen Sie als ganzheitlicher Organismus im Mittelpunkt.

joachim.dierker@4balance.ch

 

 

 

Mario Röber Osteopath IAO
EMR und Krankenkassen anerkannt

Ich berücksichtige alle Facetten Ihres Organismus für eine optimale Heilung

mario.roeber@4balance.ch 

 

 

Mögliche Beschwerden

Mögliche Beschwerden sind:
• Rücken- und Nackenproblemen: Schmerzen, Hexenschuss, Hernien, Blockaden, Muskelversteifung, Bewegungseinschränkungen etc.
• Gelenkprobleme: Schmerzen, Frozen Shoulder, Tennisarm etc.
• Kopfschmerzen: Spannungskopfschmerz, Migräne, Schwindel
• Sportverletzungen: Verstauchungen, wiederkehrende Entzündungen, Sehnenentzündung, Krämpfe, Schmerzen etc.
• Organbeschwerden: Sodbrennen, Magensäure, Völlegefühl, Darmbeschwerden, Verstopfung, Verdauungsbeschwerden etc.

Kindern kann die Osteopathie helfen bei übermäßigem Weinen, Reflux, funktionalen Haltungsabweichungen, Verhaltensauffälligkeiten, Konzentrationsstörungen, Entwicklungsrückständen, Schlafstörungen, Bauchschmerzen, Darmkrämpfen, Stuhlproblemen etc.

Was ist Osteopathie?

Osteopathie ist ein manuelles Untersuchungs- und Behandlungsverfahren für Bewegungsapparat, Organe und Gewebe im Körper. Der Osteopath untersucht und behandelt die Bewegungsmöglichkeit all dieser Systeme manuell und sucht nach Bewegungseinschränkungen, die mit den Beschwerden des Patienten zusammenhängen können. Osteopathen greifen auf umfassendes praktisches Wissen im Bereich Anatomie, Physiologie, Neurologie und Pathologie zurück.

Was macht ein Osteopath?

Ein Osteopath verschafft sich einen Überblick über alle Blockaden und Bewegungseinschränkungen im Körper, die mit den Beschwerden zusammenhängen. So sucht er nach der Ursache der Beschwerden und behandelt diese durch Manipulation, Muskeltechniken und Mobilisation. Der Osteopath heilt nicht, sondern regt den Körper zur Selbstheilung an. Zu diesem Zweck löst er Blockaden und Bewegungseinschränkungen, die einer Genesung im Wege stehen. Geräte oder Medikamente werden nicht eingesetzt.

Nach der Behandlung braucht der Körper eine gewisse Zeit, um auf die Behandlungstechniken zu reagieren. Meist wird zwischen den Behandlungen mindestens eine Woche gewartet.

Dauer 50 Minuten
Preis 140 CHF